wein-seminare.de

Du musst über 16 Jahre alt sein, um diese Seite zu betreten.



Raclette oder Käse Fondue – Der passende Wein zum Weihnachtsessen

Raclette oder Käse Fondue
der passende WEin zum WEihnachtsessen

der passende Wein zu Raclette oder Käse Fondue

Beim Raclette oder Käse-Fondue braucht Ihr einen Wein, der kräftig genug ist mit dem Käse mitzuhalten. Der Wein sollte eine ordentliche Säure haben, damit er das Fett im Käse balancieren kann. Ausserdem sollte er weniger Tannine haben. Der Klassiker ist natürlich ein schweizerischer Wein. Insbesondere ein Fendant beziehungsweise Chasselas. Ich trinke dazu auch gerne einen längere Zeit gereiften Spätburgunder, der nicht zu intensive Eichenaromen hat. Mein Tipp, wenn eure Wahl auf einen Spätbugunder fällt: Wählt einen aus dem Burgund. Oder wählt einen aus den deutschen Weinregionen (Ahr, Assmannshausen im Rheingau, der Pfalz oder Baden). Empfehlenswert sind auch solche aus guten kalifornischen Weinregionen (Napa Valley, Mendocino, Sonoma). Eine gute Alternative ist auch ein guter Chardonnay aus dem Burgund. Für jene die keine Fassaromen mögen, ist ein hochwertiger Grauburgunder oder ein länger gereifter Riesling von Alten Reben eine gute Alternative.

Worauf du genau bei der Auswahl deines Weines achten solltest, liest Du in unserem Blogbeitrag: 'Der passende Wein zum Weihnachtsessen'.

Mehr erfahren:

In neun Städten überall in Deutschland bieten unsere Sommeliers spannende Seminare zu Wein/Essen-Kombinationen an. Wir freuen uns, wenn ihr bei dem einen oder anderen Seminar vielleicht dabei seid. Unsere Sommeliers haben ausgezeichnete Weine im Gepäck und eine gute Handvoll Aha-Effekte beim Probieren!

Wunderbare Geschenkidee: WeinSeminar-Gutscheine!

...und nach dem Essen ein Whisky- oder GinSeminar? 

Ein Besuch bei unseren Whisky- oder Gin-Seminaren lohnt sich in jedem Fall. Denn ist gibt noch viele Genusswelten, für die wir dich gerne begeistern möchten. 

Interessante Fakten und Hintergrundwissen und viele Proben für den Gaumen und die Seele. Schau vorbei!

Leave a Comment: